Winfried Wendler

Ingenieur und Familienaufsteller 

Familienaufstellung nach Hellinger

 

 

Home 
W.Wendler 
Aufstellungen 
Beispiele 
Ohne Gruppe 
Fragen 
Messie 
Wünschen 
Termine 
Kontakt 
Impressum 

 

Nächster
Termin

6. November
Aufstellung 60€
Stellvertreter 10€

 

 

Familinaufstellung Familienaufstellungen in Berlin auf wissenschaftlicher Grundlage nach Prof. Dr. Franz Ruppert 

Seit Dezember 2013 gehöre ich zu den ersten Aufstellern in Berlin, die für diese Methode zertifiziert wurden.

Aufstellen des Anliegens auf Basis von Bindung und Trauma

Mein Aufstellungsstil entwickelte sich aus dem klassischen Familienstellen des Bert Hellinger, hin zu der wissenschaftlichen Herangehensweise des Prof. Dr. Franz Ruppert. Er  schöpfte aus der Bindungstheorie von John Bowlby und der Traumaforschung und vielen anderen Quellen und verband sie zu einem eigenen Aufstellungsansatz. Die Ordnung, als grundlegendes Wirkmuster wie bei Bert Hellinger, wird durch die Suche nach Bindung und den Folgen von Traumata ersetzt. Die Aufstellungsmethode nennt sich 'Aufstellen des Anliegens', da für das Anliegen eine eigene Stellvertreterin gewählt wird. Dieser Ansatz erschließt Zusammenhänge, die vorher nicht gesehen wurden. Als Beispiel sei hier die Täter / Opfer Dynamik genannt.

Wissenschaftlich heißt für mich aber nicht logisch rational. Das Gefühl und der Körper sind bei Veränderungen maßgeblich beteiligt. Levine hat in seiner Forschung die Verbindung von Trauma, Gefühl und Körper bestätigt. Seine Methode des 'Somatic Experiencing', die er daraus entwickelte, ist sehr effektiv. In der Praxis treten unangenehme Gefühle und Körperreaktionen auf, wenn sich alte Schmerzen lösen. Um Veränderungen zu unterstützen, achte ich darauf, dass beim Klienten in der Aufstellung die Verbindung zu seinem Körper und damit auch zu seinem Gefühl erhalten bleiben.

Ich bemühe mich um ruhige, konzentrierte Aufstellungen, in denen das Wesentliche zu Tage tritt. Das Anliegen der Klienten steht dabei im Mittelpunkt. Wir Menschen neigen zu Illusionsbildung, um unseren schmerzlichen Themen auszuweichen. Deshalb verzichte ich auf Schamanismus  und Elemente wie Musik und Tanz oder mediale Praktiken, die in einen anderen Kontext sinnvoll sein können.

Was können Sie aufstellen.

Wir Menschen sind soziale Wesen. Unsere Basis für den Umgang mit anderen Menschen ist unsere Herkunftsfamilie. Sie ist geprägt durch die Großeltern und Urgroßeltern. Das Familienaufstellen schafft Klarheit durch die transgenerationale Sicht auf das Beziehungsgeflecht zwischen den Familienmitgliedern und dem Klienten. Traumatische Erfahrungen werden sichtbar gemacht, die im Familiensystem weiterwirken und weitergegeben wurden. Wenn wir uns vor Augen führen, dass seelische Gesundheit und körperliche Gesundheit zusammenhängen, kann man die ganze Bandbreite der Aufstellungsthemen erfassen. Beispiele sind:

  • Glück und Erfolg im Leben finden
  • Einen liebenden Partnet oder Partnerin finden
  • Beziehungsprobleme
  • Krankheiten
  • Job und Berufsleben
  • Unfälle oder Unfallserien
  • Die eigenen Kinder
  • Unerfüllte Wünsche

Mehrgenerationensicht

Die Sichtweise des Familienstellens ist eine Mehrgenerationensicht. Mit ihr können Sie einen Blick auf Ihre eigene Biografie und darüber hinaus auf  Ihre Ahnen werfen. Was eine Person an psychischer Last trägt, hat häufig eine Geschichte, die durchaus viele Generationen zurück reichen kann. Ursache kann unter anderem sein frühe Trennung oder Tod von Vater oder Mutter, Missbrauch oder die Folgen von Krieg . Mit Hilfe des Familienstellens kann man solche Verstrickungen aufdecken und lösen.

Besuchen Sie meine Seminare in Berlin. Ich freue mich auf Sie!